Katastrophenschutz

Der Katastrophenschutz ist grundsätzlich Aufgabe des Bundes und der Länder. Hier wird zwar vom Gesetzgeber zwischen Verteidigungsfall (Aufgabe des Bundes) sowie Hilfe und Unterstützung der Bevölkerung im Frieden bei Katastrophen (Ländersache) unterschieden, jedoch bilden Bund und Länder hier eine Art Zweckgemeinschaft.

Die bereitgestellten Ressourcen werden hierbei zusammengeführt und den am Katastrophenschutz beteiligten Organisationen zur Verfügung gestellt.

Bund und Länder können diese Aufgabe nicht alleine bewältigen. Daher ist das Bayerische Rote Kreuz als Hilfsorganisation ein fest mitwirkender Partner zum Schutz der Zivilbevölkerung.

Das BRK Straubing-Bogen ist eine der mitwirkenden Einrichtungen. Die Hilfsorganisationen stellen die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sich in ihrer Freizeit durch Aus- und Fortbildungen ständig weiter qualifizieren und ihr erlerntes Wissen in Ausbildungen und Übungen laufend vertiefen. Menschen können sich bei Schadensfällen oftmals nur bis zu einem gewissen Grad selber helfen und dann muss dringend und vor allem schnell von außen Hilfe zugeführt werden.

Allein in diesem Jahr waren unsere Aktiven unter anderem bei Hochwasser in den Nachbarlandkreisen zur Unterstützung der Einsatzkräfte vor Ort tätig. Unsere Helferinnen und Helfer sind hierfür bestens ausgebildet.
Wir stellen nicht nur in der Stadt Straubing mit der Schnelleinsatzgruppe Sanität (SEG SAN) und der Schnelleinsatzgruppe Transport (SEG Transport) die Hilfe und Unterstützung in der Bevölkerung sicher, sondern unsere Helferinnen und Helfer sind auch im Landkreis aktiv.

Am Standort Bogen sind wir auch mit einer SEG SAN und Transport für den Mitbürger ständig einsatzbereit.

An den Standorten Gossersdorf und Mallersdorf decken wir den gesamten Landkreis mit einer SEG Betreuung ab. Zusätzlich wird von Mallersdorf aus der Landkreis auch noch mit einer SEG Verpflegung versorgt.
Unsere Helferinnen und Helfer sind alle ehrenamtlich als sogenannte freiwillige Heferinnen und Helfer dabei. Um unseren Freiwilligen das benötigte „Rüstzeug“ an die Hand zu geben, werden sie alle sowohl für den Sanitätsdienst, als auch den Betreuungsdienst ausgebildet, um im Einsatzfall universell mit dem größtmöglichen Nutzen für die Bevölkerung eingesetzt werden zu können.

Zusätzliche Einheiten wie Technik und Sicherheit, Information und Kommunikation oder CBRN(E) ergänzen unsere Kräfte im Einsatz. Der Kreisverband Straubing-Bogen kann seit kurzem auch auf eine Rettungshundestaffel am Standort Gossersdorf zugreifen, um diese taktischen Einheiten noch besser für den Einsatzfall zu verstärken.

 

Unsere Standorte

  • SEG Sanität Stadt Straubing – Standort Straubing
  • SEG Transport Stadt Straubing – Standort Straubing
  • SEG Sanität Landkreis Straubing-Bogen – Standort Bogen
  • SEG Transport Landkreis Straubing-Bogen – Standort Bogen
  • SEG Betreuung Landkreis Straubing-Bogen – Standorte Mallersdorf und Gossersdorf
  • SEG Verpflegung Landkreis Straubing-Bogen – Standort Mallersdorf 
  • CBRN(E) (ABC-Einheit) – Standort Kirchroth
  • Technik und Sicherheit – Standort Wiesenfelden
  • Information und Kommunikation – Standort Geiselhöring
  • Rettungshundestaffel – Standort Gossersdorf